Bundesliga Luftpistole


2. Bundesliga West Luftpistole
Saison 2017/18: 2. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   < Hier >
Saison 2016/17: 1. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   < Hier >
Saison 2015/16: 1. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   < Hier >
Historie der Hegelsberger Bundesliga Luftpistole         < Hier >

Ausschreibung Bundesliga Luftpistole / Luftgewehr 2017/18 < Hier >

Saison 2018 / 2019 -- 2. Bundesliga West Luftpistole
Trainer / Mannschaftsführer: Christian Hollstein, Tel.Nr.: 05653 / 7854, mobil: 0171-4223877,  E-Mail: christian.hollstein©onlinehome.de


Mannschaft 2018/19: Trainer Chr. Hollstein, Niklas Buhre, Betreuer Werner Landau, Svenja Berge, Kim Richter, Lev Berner,
Nis Pilger, Thomas Hucke, Stefan Ziehn

 

11.11. Niklas Buhre mit Topp Ergebnis / Trainer Christian Hollstein hat entscheidenen Einzelpunkt geholt
Ein alter Spruch wird bestätigt: Am Ende der Setzliste werden die Punkte gemacht.

Pole Position: Thomas Hucke (370 : 376) lag nach zwei 10er Serien vier Zähler zurück, die er im Verlauf des Wettkampfes nicht
mehr aufholen konnte.
Position 2: Lev Berner (369 : 372) ging mit der zweiten 10er Serie knapp in Führung, die er aber im weiteren Verlauf nicht halten
konnte.
Position 3: Stefan Ziehn (364 : 369) begann sein Match ausgeglichen. Er nutzte in der zweiten Serie eine Schwäche seines
Gegners aus und ging mit 4 Ringen Vorsprung in Führung, die er nicht wieder abgab.
Position 4: Niklas Buhre (374 : 367), vor wenigen Tagen 18 Jahre geworden und damit der Jugendklasse entwachsen schockte
seinen Gegner mit seiner Einstiegsserie von 97 Ringen. Den Vorsprung baute er in der zweiten Serie auf insgesamt 11 Ringe aus.
In der dritten Serie versuchte sein Gegner zu kontern, aber resignierte in der letzten Serie.
Position 5: Christian Hollstein (366 : 355), Erfahrung setzt sich durch. Der Mannschafstrainer mischte diesmal mit und kontrollierte
seien Wettkampf vom Start weg bereits mit 4 Ringen Vorsprung. Er ließ seinen Gegner nach 20 Schuss etwas herankommen, bevor
er zeigte, wer in dieser Begegnung das Sagen hat.
.
Damit hat das ungeschlagene Nordhessische Team den Anschluss an die Tabellenspitze gefunden und setzt die Voraussetzungen für
ein Vorentscheid mit dem ebenfalls ungeschlagenen Brühler Schießclub 70. Die beiden Kontrahenten treffen im Hegelsberger Heimkampf
am Sonntag, den 09.12. in Vellmar aufeinander. Ein Unentschieden ist in den Richtlienien nicht vorgesehen.

Heimkämpfe

Ausrichter / Ort   Tell Raunheim
14. Okt.
Tell Raunheim
14. Okt.
Klein Welzheim
11. Nov
.
Heg.-Vellmar
09.Dez.
Heg.-Vellmar
09.Dez.
Windecken
13.01.
Windecken
13.01.
Gegner Setzliste
2017
Raunheim
10:00 Uhr
Godesberg
14:15 Uhr
Pier 2000
14:00 Uhr
Wiesbaden
10:00 Uhr
Brühl
15:45 Uhr
Kl.-Welzheim
11:30 Uhr
Windecken
15:45 Uhr
Thomas Hucke 374,71 379 : 361 / 1 367 : 376 / 0 370 : 376 / 0        
Lev Berner 372,83 372 : 361 / 1 374 : 352 / 1 369 : :372 / 0        
Svenja Berge 367,86 378 : 373 / 1 358 : 357 / 1          
Kim Richter 362,29 353 : 369 / 0            
Niklas Buhre - 363 : 377 / 0 361 : 361 / 0 374 : 357 / 1        
Stefan Ziehn 365,29   364 : 363 / 1 364 : 360 / 1        
Christian Hollstein -     366 : 355 / 1        
Benjamin Körner 359,0              
Nils Pilger 358,0              
                 
Ergenbis   1845 : 1841 1825 : 1810 1843 : 1820        
Einzel Punkte   3 : 2 3 : 2 3 : 2        
Punkte   2 : 0 2 : 0 2: 0        
Ges.Punkte   2 : 0 4 : 0 / Pl.3 6 : 0 / Pl.2        
Ges. Einzelpunkte   3 : 2 6 : 4 9 : 6        


Tabelle nach 3 Wettkämpfen

Platz Verein Einzelpunkte Mannschaftspunkte
1 Brühler Schießclub 70 10 : 05 06 : 00
2 SV Hegelsberg-Vellmar 09 : 06 06 : 00
3 SV Klein-Welzheim 10 : 05 04 : 02
4 Sp.Sch.St.Seb.Pier2000 07 : 08 02 : 04
5 SpSch Ännchen Bad Godesberg 07 : 08 02 : 04
6 SPSG Tell Raunheim 07 : 08 02 : 04
7 SC Windecken 05 : 10 02 : 04
8 SV Biebrich 1864 05 : 10 00 : 06

 


14.10. Erster Wettkampf gegen SpSG Tell Raunheim - verkehrte Welt der Setzliste
Der erste Wettkampf in der noch jungen Wettkampfsaison gegen die neue Mannschaft in der 2. Bundesliga, SpSG Tell Raunheim (bei Frankfurt),
verlief nicht den Setzergebnissen konform.
Die nach der Setzliste besten Schützen von Rauheim patzten, so dass Thomas Hucke (379 : 361) und Lev Berner (372 : 361) an Position
1 und 2 ein leichtes Spiel hatten, ihre Einzelpunkte durch zu bringen. Die Entscheidung fiel an Position Drei: Svenja Berge übertraf ihr
Setzergebnis um 11 Ringe, aber auch ihr Gegner hielt mit: er schoss 10 Ringe über sein Setzergebnis - lange Rede kurzer Sinn: Svenja
sicherte sich ihren Einzelpunkt mit hervorragenden 378 : 373 Ringen und brachte bereits jetzt die Mannschaft vom Hegelsberg-Vellmar
zum vorzeitigen Sieg. Kim Richter fand nicht ihren Rhythmus und unterlag mit 353 : 369 Ringe deutlich.
Unser Debütant, der Junior Niklas Buhre, hatte in seinem ersten Bundesliga Einsatz gegen seinen stark auftrumpfenden Gegner mit
363 : 377 Ringe das Nachsehen. Der Schütze der SpSG Raunheim hatte seinen Aha-Wettkampf: An Position 5 erzielte er das mit Abstand
beste Ergebnis seiner Mannschaft. Aber das hatte auf den Ausgang des Wettkampfes keinen Einfluss mehr.
Foto: Sascha
Die Hegelsberger (rot) im Wettkampf gegen SpSG Tell Raunhaum mit optimal guten Leistungen

Am Nachmittagskampf gegen SpSch Ännchen Godesberg tun sich die Hegelsberger ungleich schwerer
Fällt die Mannschaft in Leichtsinnigkeit der vergangenen Jahre zurück?
Thomas Hucke ist nicht wieder zu erkennen: mit 367 : 376 Ringe verpasst er sein Match zum Auftakt. Lev Berner kann mit konstanter
Leistung vom 374 : 353 Ringen ausgleichen. Svenja Berge baut ebenfalls gegenüber dem Vormittag ab, kann aber ihren Einzelpunkt 
knapp mit 358 : 357 Ringen retten.
Ebenso knapp erzwang Stefan Ziehn (für Kim Richter eingewechselt) mit 364 : 363 Ringen die Wende und führte das Team bereits jetzt
Punkten zum Sieg. Der Ausgang des Wettkampfes von Niklas Buhre konnte nur noch das Gesamtergebnis verschönern, aber Niklas
machte es spannend und er musste mit 361 : 361 Ringe am Ende des Wettkampfes ins Stechen. Hier entschied sein Gegner mit einer
10 : 9 den Ausgang. Somit kam Niklas gleich bei seinem Debüt in der Bundesliga die Chance an einem Stechen teilnunehmen.

Fazit des ersten Wettkampftages: Die Hegelsberger bleiben mit 4 : 0 ohne Punktverlust und belegen mit 6:4 Einzelpunkten den Dritten
Tabellenplatz hinter Klein Welzheim (8:2), und dem Brühler Schießclub (7:3) 

Vorschau: Der nächste Wettkampf findet am 11. November in Klein Welzheim gegen die Mannschaft der SpSch St. Sebastian
Pier 2000 statt. Eine Vorentscheidung kann im Wettkampf der beiden führenden Mannschaften vom SV Klein Welzheim gegen
den Bühler SC 70 fallen.

Auszug vom Bericht vom Hessischen Presse Referent Werner Wabnitz über der ersten Wettkampftag
Ebenfalls zwei Auftaktsiege landeten das Team vom SV Hegelsberg-Vellmar, dessen Mannschaftsführer Christian Hollstein mit dem
gelungenen Saisonstart zufrieden war. „Besonders im ersten Wettkampf gegen Raunheim waren wir sehr gut. Unser Ziel mit zwei
Siegen haben wir erreicht, denn wir wollen einen der ersten beiden Plätze belegen, um in der Relegation wieder in die erste Liga
Remis gegen die Bad Godesbergerin Bettina Castenholz im Shoot-Off mit 9:10 knapp verpasste. „Er soll schon mal in die zweite
Liga reinschnuppern“, sagte Christian Hollstein über den Einstand des Nachwuchstalents.

Auf der Hegelsberger Spitzenposition unterlag Thomas Hucke dem Bad Godesberger Markus Kremser mit 367:376 Ringen, doch
auf den Positionen zwei bis vier gelang es den Schützlingen von Trainer Christian Hollstein die entscheidenden drei Einzelpunkte
zu gewinnen. Lev Berner (374:353), Svenja Berge (359:357) und der für Kim Richter eingewechselte Stefan Ziehn (364:363) sicherten
den knappen Erfolg, bevor Niklas Buhre im Shoot-Off gegen Bettina Castenholz unterlag.
 

Heimkämpfe

Ausrichter / Ort Ø Tell Raunheim
14. Okt.
Tell Raunheim
14. Okt.
Klein Welzheim
11. Nov
.
Heg.-Vellmar
09.Dez.
Heg-Vellmar
09.Dez.
Windecken
13.01.
Windecken
13.01.
Gegner Setzliste
2017
Raunheim
10:00 Uhr
Godesberg
14:15 Uhr
Pier 2000
14:00 Uhr
Wiesbaden
10:00 Uhr
Brühl
15:45 Uhr
Kl.-Welzheim
11:30 Uhr
Windecken
15:45 Uhr
Thom. Hucke 374,71  379 : 361 / 1 367 : 376 / 0          
Lev Berner 372,83 372 : 361 / 1 374 : 352 / 1          
Svenja Berge 367,86 378 : 373 / 1  358 : 357 / 1          
Kim Richter 362,29 353 : 369 / 0            
Niklas Buhre (368,90) 363 : 377 / 0 361 : 361 / 0
09 : 10    
         
Stefan Ziehn 365,29   364 : 363 / 1          
Benj. Körner 359,00              
Nils Pilger 358,00
(373,50)
             
Chr. Hollstein (370,00)              
                 
M-Ergebnis   1845:1841  1825:1810          
Punkte   2 : 0 2 : 0          
Gesamt Punkte   2 : 0 4 : 0          
Einzel Pkte   3 : 2 3 : 2          
Ges.E.Punkte   3 : 2 6 : 4  / Pl. 3          

Tabelle nach dem ersten Wettkampftag
Unsere Mannschaft ist mit drei weiteren Teams bisher ohne Verlustpunkte geblieben, jedoch mit zwei knappen Entscheidungen mit jeweils 3 : 2
Einzelpunkten. Einzig die Mannschaft von Klein Welzheim machte klare Sache mit zwei mal 4 : 1 Punkten, wobei sie nach dem Wettkampf gegen
SC Windecken noch einen Ehrenpunkt nach einem Stechen abgeben musste.

1 SV Klein-Welzheim 08 : 02 04 : 00
2 Brühler Schießclub 70 07 : 03 04 : 00
3 SV Hegelsberg-Vellmar 06 : 04 04 : 00
4 Sp.Sch.St.Seb.Pier2000 05 : 05 02 : 02
5 SPSG Tell Raunheim 05 : 05 02 : 02
6 SpSch Ännchen Bad Godesberg 04 : 06 00 : 04
7 SV Biebrich 1864 03 : 07 00 : 04
8 SC Windecken 02 : 08 00 : 04

 


Rückblick auf die Bundesliga-Saison 2017/18: Ergebnisse / Berichte / Bilder   < Hier >

Endtabelle 2017:
seinerzeit wurde am letzten Wettkampftag der Saison die Teilnahme an den Aufstiegskämpfen zur 1. Bundesliga verspielt

1 SSV Bad Westernkotten 28 : 07 14 : 00
2 Brühler Schießclub 70 22 : 13 10 : 04
3 SV Hegelsberg-Vellmar 19 : 16 08 : 06
4 SV Biebrich 1864 15 : 20 08 : 06
5 SC Windecken 17 : 18 06 : 08
6 SPSG Tell Raunheim 17 : 18 04 : 10
7 SpSch Ännchen Bad Godesberg 11 : 24 04 : 10
8 SV Usingen 11 : 24 02 : 12