1.Bundesliga Luftpistole 2021 / 2022


1. Bundesliga Nord Luftpistole 2021/22


Historie der Hegelsberger Bundesliga < hier >

Ausschreibung Bundesliga Luftpistole 2021 / 22 < Hier > 

Vorstellung der teilnehmenden Mannschaften (auf des Wappen klicken)


PSV Berlin


 

SV Hegelsberg-Vellmar 1930

SV Falke Dasbach

 

SV 1935 Kriftel

 


Sp.Sch. Fahrdorf


 


Peer 2000

 


SV Uetze
 


SV Groß u. Kleinkaliber (Hannover)
Freischütz
Wathlingen

SV Schirumer-Leegmoor

SV Bassum von 1848

SpSch Raesfeld

 

 

 

Das war 'gestern'
Infolger der Corona Pandemie wurden 2020 / 21 vom Ligaausschuss alle Liga Wettkämpfe abgesagt.

Terminierung 2021/22
folgende Mannschaften haben 2021 / 22 zurückgezogen:
BSG Braunschweig
Seeteufel GTV Bremerhven

neue Mannschaften 
SpSch San Seb Peer 2000 
(bei Köln)
SV Uetze (bei Hannover)

 

Trainer / Mannschaftsführer: Christian Hollstein, Tel.Nr.: 05653 / 7854, mobil: 0171-4223877,  E-Mail: christian.hollstein©onlinehome.de

Heimkämpfe

Ausrichter / Ort   Raesfeld
Sa.16.10
Raesfeld
So.17.10.
Leegmoor
Sa.30.10:
Leegmoor
So.31.10.:
Hegelsberg
Sa.13.11.
Berlin
Sa.27.11.
Berlin
So.28.11.
Kriftel
Sa.11.12.
Kriftel
So.12.12.
Bassum
Sa.15.01.
Bassum
So.16.01.
Gegner Setzliste
2020/21
Leegmoor Berlin Kriftel Raesfeld Wathlingen Gr.&Kl.Kal Dasbach Bassum Braunschw. Fahrdorf Bremerh.
Lev Berner 372,00 371:373/0 266:387/0                  
Svenj Berge 370,86 377:365/1 370:373/0                  
Th. Hucke 269,57 374:372/1 370:367/1                  
Flor. Schmidt 0,00 362:366/0 351:359/0                  
Fabi. Müller 0,00 362:366/0                    
Stefan Ziehn 365,67   357:365/0                  
Ch.Hollstein 364,00                      
Kim Richter 358,00                      
Nils Pilger 0,00                      
                         
(Ergebnis)   1846:1842 1814:1851                  
Einzelpunkte   2 : 3 1 : 4                  
Ges. E-P.   2 : 3 3 : 7                  
Wettkpunkte   0 : 2 0 : 2                  
Ges. WK-P.   0 : 2 0 : 4                  

17.10. Bundesliga Luftpistole 2. Wettkampf: Es sollte nicht sein


v.l. Stefan Ziehn, Lev Berner, Florian Schmidt, Thomas Hucke, Trainer Christian Hollstein, vorne: Svenja Berge, Fabian Müller

Auch am 2. Wettkampftag herrschte im Hegelsberger Team gedämpfte Stimmung.

Das Debüt in der höchsten
Deutschen Liga hatte sich das Team bestimmt anders vorgestellt.

Die 1 : 4 Niederlage gegen den Polizei Sportverein Olympia Berlin spiegelt jedoch nicht den gesamten Wettkampf
wieder.

Öfters schien sich das Blatt zu wenden, aber eine 8 oder sogar bis hin zur 7 warf den Schützen dann wieder zurück.

Aber das Karussell dreht sich weiter. Schon in 14 Tagen am 30. und 31. Oktober, treten die Hegelsberger in Ostfriesland beim SV Schiruner Leegmoor aus Aurich gegen die Mannschaft vom SV Kriftel und SV Raesfeld an.

Lev Berner hatte gegen den polnischen Tokio Olympia Teilnehmer Wojceck Knapich mit 387 : 366 Ringe keine Chance.
Svenja Berge war mit 370 : 373 fast am Ziel, aber kurz vor Ende des Wettkampfes warf sie eine Acht wieder zurück.
Thomas Hucke konnte seine Anfangsserie ausgleichen und gewann mit 370 : 367 Ringen den Ehrentreffer für Vellmar.
Stefan Ziehn konnte nicht an seine bisherige Leistung anknüpfen, obwohl ihm sein Gegner die Chancen gegeben hatte.
Florian Schmidt hat mit 351 : 359 Ringen ebenfalls die Schwäche seines Gegners nicht ausgenutzt.

Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

Und dann steht am Samstag, den 13. November das große Event in der Vellmarer Großsporthalle auf dem Programm.

 

16.10. Hegelsberger Team startet in die neue Saison

In der Sporthalle Raesfeld (bei Wesel nahe der NL Grenze) gehen die Hegelsberger Aufsteiger in die 1. Bundesliga
nach einem Jahr Corona Zwangspause an den Start gegen die Mannschaft von SV Schirumer Leegmoor aus Aurich
(Nordfriesland)

Svenja Berge, Deutsche Mannschaftsmeisterin 2021 an Platz 2 der Setzliste überzeugte vom Start weg und hielt
ihnen Gegner immer auf Distanz. Sie sicherte Ihren Einzelpunkt souverän mit 377 : 365 Ringe.
Thomas Hucke hatte es ungleich schwerer, legte doch sein Gegner in der ersten Zehnerserie gleich 99 Ringe vor.
Aber der erfahrene Thomas brachte seinen Gegner in Zugzwang und konnte bereits nach 36 Minuten seine
Wettkampf mit 374 Ringen beenden. Sein Gegner hatte dies immer vor Augen, konnte aber mit insgesamt 372
Ringen nicht mehr das Match umdrehen.
Lev Berner ging offensichtlich nervös an den Start und geriet nach der 1. Zehnerserie mit 5 Ringen Rückstand
in das Matsch und konnte die Differenz am Ende mit 371 : 373 Ringen nicht mehr ausgleichen.
Florian Schmidt (362 : 366) und Fabian Müller (361 : 364), beide neu im Hegelsberger Team, leisteten sich
jeweils eine 10er Serie unter 90 Ringe, die sie zum Schluss des Wettkampfes nicht wieder aufholen konnten.

Das ist eben der Unterschied zum Fußball:
Ist ein Schütze ein Bruchteil einer Sekunde unkonzentriert und der Wettkampf geht verloren.
Ein Fußballspieler tritt 89 Minuten nicht in Erscheinung und schießt dann das entscheidende Tor: er ist der 
efeierte Star.

 

 

Kleiner Rückblick auf 2020

Aufstiegskampf zur 1. Bundesliga Luftpistole 2020

Hegelsberger entfachen Feuerwerk und sind wieder erstklassig.

Bereits im 1. Durchgang der Aufstiegskämpfe zu 1. Luftpistolen Bundesliga-Nord begeistert das Hegelsberger Team mit
Mannschaftsrekord, und setzt sich mit sagenhaften 40 Ringen Vorsprung in gute Ausgangsposition für den 2. Durchgang
am Nachmittag. Wie Trainer Christian Hollstein berichtete, wollten uns die anderen Mannschaften den 1. Platz nicht mehr
streitig machen, sie begnügten sich im 2. Durchgang um den Wettbewerb zum zweiten Aufstiegsplatz.

Auch im 2. Durchgang wuchs die Mannschaft über sich selber heraus und faden mit einem in den vergangenen Jahren selten
erreichten Mannschaftsergebnis von 1871 Ringen Anschluss an die Vormittagsleistung. Mit fast 100 Ringen Differenz steigt
die Mannschaft in die 1. Bundesliga au, zusammen mit dem Zweitplatzieren SV Groß- und Kleinkaliber (Hannover).

Damit empfehlen sich die Hegelsberger nach 2 Jahren Abstinenz in der höchsten Liga des Deutschen Schützenbundes als
ersthaften Wiederaufsteiger.

 Bilder: Sascha
Nach dem erfolgten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga beendet die Hegelsberger Luftpistolen Mannschaft die diesjährige
Saison einen erfolgreichen Abschluss.

Endergebniss vom Aufstiegskampf

  Hucke, Thomas 97 94 96 94   381   96 93 95 95   379   760
  Buhre, Niklas 98 94 91 92   375   97 95 93 93   378   753
  Berner, Lev 92 93 92 97   374   96 90 94 91   371   745
  Ziehn, Stefan 93 92 89 92   366   88 92 93 93   366   732
  Berge, Svenja 95 97 95 97   384   95 91 96 95   377   761
                                 
1. SV Hegeslberg Vellmar           1880             1871   3751
2. SV Klein und Großkaliber           1840             1813   3653
3. Sp.Sch.St.Seb.Pier2000           1826             1819   3645
4. BSGI zu Oelsnitz           1840             1787   3627
5. SV Haendorf           1792             1774   3569
6. SG Wechmar           1677             1455   3132

Die Hegelsberger 1. Luftpistolen Mannschaft gewinnt den Aufstiegskampf und ist wieder Erstklassig

Svenja Berge begeistert mit 384 und 377 Ringe

Eine Teil der mitgereisten Hegelsberger Zuschauer aus Vellmar verfolgt jeden Schuss.

 




Die ersten Bilder von Sascha haben uns erreicht: Bei der Analyse der Schussbilder vom 1. Durchgang gibt es nichts auszusetzten.
Die insgesamt 200 Wertungsschüsse gingen alle in das 'Schwarze' und nur zwei einzige Schüsse landeten in die Sieben. Und bei der 
Superleistung von Svenja verirrte kein einziger Schuss in die Acht - nur Neuner und Zehner. Die Drei Achter von Thomas Hucke
bedeuteten für ihn mit 381 Ringen das zweitbeste Ergebnis der Mannschaft.
Am Rande bemerkt: Kein einziger Teilnehmer aller Vereine konnte diese beiden Ergebnisse übertreffen.

Nach der Rückkehr aus Hannover ließ es sich der Bürgermeister Manfred Ludewig zu der spontan einberufenen kleinen 'Aufstiegsfeier'  im Schützenhaus nicht nehmen, dem erfolgreichen Team zu gratulieren.

Im Vordergrund: Mannschaftsschützen Lev Berner, Svenja Berge, Niklas Buhre
Im Hintergrund: 2. Vereinsvorstand Daniel Wilhelm, mit Bürgermeister Manfred Ludewig und 1. Vorsitzenden Ronald Beez


Historie: Was bisher geschah
Saison 2020/21: 1. Bundesliga aufgestiegen: ausgefallen Corona Pandemie
Saison 2019/20: 2. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   
Hier >
Saison 2018/19: 2. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   Hier >
Saison 2017/18: 2. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   Hier >
Saison 2016/17: 1. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   Hier >
Saison 2015/16: 1. Bundesliga: Ergebnisse / Berichte / Bilder   < Hier >
Historie der Hegelsberger Bundesliga Luftpistole um +-1984  < Hier >