Aktuell 2021




Aktuelle Berichte 2021 

Alle Termine und Ergebnisse Rundenwettkämpfe / Meisterschaften: < Hier >

Wir sind nun auch auf Facebook zu finden < klick >

Jetzt aus das Vellmarer Blättchen online lesen: http://epaper.wittich.de/1391

Freies WLAN Im Schützenhaus

 

 

  Kurzfristige Termine  (weitere Termine < hier >)
17.07. ab 9 Uhr
24.7. ab 9 Uhr
Arbeitstag im Schützenhaus (Planung hier)
06.07. Meldeschluss der Qualifikation an den DSB zur DM in München, Teil 1
02.08. Meldeschluss der Qualifikation an den Bezirk zur DM in München, Teil 2,
LP-, KK- und LG- Auflage in Hannover und Dortmund
   


 

 

 

 

 

 

Rückblick Berichte 2020 hier

17.7. Arbeitstag 

Am gestrigen Samstag sind die Vereinsmitglieder dem Aufruf vom Vorsitzenden gefolgt
und haben  
fleißig das Schützenhaus gereinigt/repariert und modernisiert.
Danke für euren Einsatz

Leider haben wir nicht alles schaffen können und werden am 24.7. die Arbeiten fortsetzen.

Wir Bitten um fleißige Unterstützung 
Arbeitsliste hier


02.07. Vereinsshop ist online (überarbeitet)
Unser Vereinsshop für die Sport- und Funktionsbekleidung befindet sich jetzt im Mitgliederbereich
Es gibt 20% Rabatt auf den Grundpreis und zusätzlich für unsere Vereinsjugend 50%
Es werden in den nächsten Tagen Muster zum Anprobieren im Verein ausgestellt.


 

24.06. SV Hegelsberg-Vellmar unter neuer Führung (überarbeitet)
Radikaler Umbau in der Hegelsberger Vereinsspitze. Elmer Buhre übernimmt das Amt des ersten Vorsitzenden
und Sascha Kraß steht ihm als neuer Vize zur Seite.
Erno Wehnhardt vervollständigt als langjähriger 1. Schatzmeister den geschäftsführenden Vorstand.


Der neu gewählte Gesamtvorstand: 1. Vorsitzender Elmer Buhre (Mi.re.), 2. Vorsitzender Sascha Kraß (Mi li.)
1. Schatzmeister Erno Wehnhardt (li), 1. Schriftführer Holm Stiller (re)

In der schwierigen Corona Zeit verzichtet der erste Vorsitzende Ronald Beez nach zwei Amtsperioden auf
eine Kandidatur zur Wiederwahl. Ebenso stellt der zweite Vorsitzende Daniel Wilhelm sein Amt zur Verfügung.

Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen, wo die Suche nach neuen Vorständen sich als schwierig erweist, stellten
sich nach kurzer Bedenkzeit gleich zwei junge Hegelsberger Mitglieder der Verantwortung, den nicht nur in
Deutschland bekannten Verein zu führen.

Die traditionelle Jahreshauptversammlung mit anstehenden Neuwahlen wurde Ende Januar durch den Beginn der
‘Dritten Corona-Welle‘ ausgebremst. Die beiden Anwärter auf die neue Vereinsführung standen in den Startlöchern
aber ihnen waren die Hände gebunden. Auch zweifache Terminverschiebungen für die Neuwahlen fielen infolge der
Pandemie aus. Damit es endlich weitergehen kann und Entscheidungen getroffen werden können, drängte das Team
auf Neuwahlen des Vorstandes im Umlaufverfahren.

Der gewählte 1. Vorsitznder Elmer Buhre entstammt einer alten Hegelsberger Schützenfamilie.
Schon sein Großvater Fritz Buhre war immer für einen ehrenamtlichen Einsatz zu begeistern wenn es galt,
Hand anzulegen. Er war eine große Hilfe beim Neubau der Hegelsberger Schießsportanlage unter der
Großsporthalle der Ahnatalschule in Vellmar vor nahezu 50 Jahren.

Sein Vater Howard Buhre war über die Grenzen von Hessen als Spitzenschütze bekannt. Er setzte sich später
als Jugendtrainer für die Bündelung der Nachwuchsschützen mehrerer Nordhessischen Vereine ein und rief das
erfolgreiche ‘Team Nordhessen‘ ins Leben.

Sein Sohn Niklas Buhre machte sich schon in jungen Jahren als Mitglied des Hessischen Nachwuchskaders einen
Namen.

Nun hat Elmer Buhre die verantwortungsvolle Leitung des nicht nur in ganz Deutschland bekannten erfolgreichen
Vereins übernommen.
Ihm zur Seite steht Sascha Kraß als zweiter Vorsitzender. Er hatte sich vorher als 1. Schießwart (Pistole) in die
sportlichen Geschicke des Vereins sehr gut eingearbeitet und ist hier ein kompetenter Ansprechpartner.

Wir alle hoffen, dass die erste Hegelsberger Bundesliga Luftpistolen Mannschaft nach dem Corona Ausfall 2020
in diesem Herbst wieder in der 1. Bundesliga starten kann.

Mit großer Wahlbeteiligung wurden in den Gesamtvorstand gewählt:
1. Vorsitzender        Elmer Buhre
2. Vorsitzender        Sascha Kraß
1. Schatzmeister       Erno Wehnhardt
1. Schriftführer       Holm Stiller
1. Sportwart           Frank Hohmann
1. Jugendwart          Richard Bös
Pressewart             Peter Guder
Frauenwartin           Brigitte Borowicz
2. Schatzmeisterin     Helga Beyer
2. Schriftführer       Eike Grein
2. Sportwart           Bernd Schmidt (neu)
2. Jugendwartin        Carola Stiefel-Penker (neu)

Vorsitz Vergnügungsausschuss: Nadine Kraß

Der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden und die Sport-Berichte der Schießmeister und Jugendwarte werden per E-Mail nachgereicht.
Die Ehrungen verdienter Mitglieder werden zu gegebener Stunde erfolgen.

21.06. Trainingszeiten angepasst
Dienstags, Donnerstags und Freitags ab 17:30 Uhr
Abstimmung bitte untereinander, da der Thekendienst noch ruht.
Jeder 2. Stand darf belegt werden.
Das neue Hygienekonzept findet ihr im Mitgliederbereich

Endlich hat Corona-Freizeit-Sport ein Ende < hier > und es kann wieder trainiert werden.
 

17.06. Ab sofort jeden Donerstag ab 17:30 Uhr Jugendtraining
Auch das allgemeine Training ist unter Einhaltung der bekannten Corona Regeln und Gewährung des
vorgeschriebenen Abstandes (nur jeder zweite Stand darf belegt werden) ab sofort wieder jeden Dienstag, 
Donnerstag und Freitag möglich.
Am ersten Tag der Wiedereröffnung hielt sich der Ansturm zum Jugendtraining in Grenzen:
Das schöner Sommerwetter mag Schuld daran gewesen sein. Jedenfalls war die neu gewählte
Jugendwartin Carola Stiefel-Penker pünktlich zu Stelle.


Maximilian Penkert (li) war erst im Oktober vor Beginn der 'letzten Welle' in den Schützenverein eingetreten
und darf erst jetzt mit dem Training beginnen. Hingegen ist Tobias Hohmann (re) bereits ein 'alter' Hase.
Die zwei 'Großen' nehmen die neu gewählte Jugendwartin Carola Stiefel-Penkert freundschaftlich in die Mitte.
 

07.06.2021 Jugendtraining beginnt am 17. 06. 2021 um 17:30 Uhr
Jeden Donnerstag 17:30-19 Uhr findet wieder das Jugendtraining statt.
Nach über einem halben Jahr Abstinenz nehmen die Jugendtrainer Richard Bös und die neugewählte Carola
Stiefel-Penker ab Donnerstag das langersehnte Training für Luftgewehr und Luftpistole wieder auf.
Dabei sind nach wie vor die Corona bekannten Regeln wie Abstand usw. einzuhalten. Jeder zweite Schießstand
bleibt geschlossen. Der bisherige Jugendtrainer Elmer Buhre hat in der Anfangszeit Unterstützung zugesagt.


25.05.2021 Europa Meisterschaften haben begonnen

Alle Ergebnisse der Europa Meisterschaften 2021 < hier >

Wie berichtet, hat sich unsere Bundesliga Schützin Svenja Berge zur Teilnahme an den Europameisterschaften in
der Disziplin Luftpistole in Osijet (Kroatien) qualifiziert.

Bereits am 1. Wettkampftag stand der Wettbewerb in der Einzelwertung Luftpistole der Damen auf dem Programm.

Das Deutsche Damen Team mit unserer Svenja Berge erreichte im Vorkampf mit der Mannschaft das Finale der besten acht Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch


Die Schützenlinie beim EM-Wettkampf mit der Luftpistlole. Deutsche Schützinnen (1.v.l. und 2.v.r)

Nur wenige Ringe entscheiden über Licht und Schatten.
Carina Wimmer, eine der drei Deutschen an der Europameisterschaft teilnehmenden Damen, errang die
Gold Medaille. Sie qualifizierte sich mit 572 Ringen als siebte im Vorkampf zu dem Finale der besten acht 
Schützeninnen. Trotz einer 9,0 zum Auftakt des Finals, schoss sie wie im Rausch und ließ alle Konkurrentinnen
vor ihr im Finale ausscheiden und gewann mit 242,3 : 242,0 gegen die Russin Batsarashkina.

Diese Leistung ist umso beachtenswerter, da  die 21jährige Wimmer erstmals überhaupt in einem
internationalen Finale im Erwachsenenbereich stand. Sie hat damit den letzten Quotenplatz zur Olympiade
in Tokio erreicht.
< Hier > das spannende Finale von Carina Wimmer zur Gold Medaille

Die beiden anderen Deutschen Teilnehmerinnen Julia Hochmut und unsere Svenja Berge konnten im Wettbewerb
mit 562 Ringe nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen und belegten die Plätze 55 und 56 in dem 70
Starterinnen starken Teilnehmerfeld.

Aber zum anschließenden Finale im Mannschaftswettbewerb haben sie sich einen Patz der besten Acht
Mannschafen erkämpft und nehmen eine Verbesserung in Angriff.
 


Info von Svenja über WhatsApp

Monitor  der letzen 10 Schüsse

 

2. Tag. Finale der Mannschaften
Die deutsche Damenmannschaft konnte sich am Folgetag im Finale der besten acht Mannschaften leider nicht verbessern und belegt insgesamt Platz 8 in dem 14 Mannschaften starken Teilnehmerfeld.
Herzlichen Glückwunsch

Es wurden im Finale zwei 10er Serien geschossen:
Julia Hochmut:    95 / 93 = 188
Carina Wimmer:  90 / 95 = 185
Svenja Berger:     91 / 91 = 182
Mannschaft:        555 Ringe / Platz 8


Mannschaftsbild Luftgewehr Männer / Luftpistole Damen mit Trainer und Offizielle.
Svenja Berge (5.v.l.)

Trotzdem ist allein die Teilnahme an einer Europameisterschaft ein großer Erfolg. Aber nach der
Meisterschaft ist vor der Meisterschaft: Das junge Team mit der erst 21jährigen Goldmedaillen
Gewinnerin Carina Wimmer in der Einzelwertung hat durchaus die Chance sich zur nächsten EM
in 2 Jahren erneut zu qualifizieren.

Alle Ergebnisse der Europa Meisterschaften 2021 < hier >

 

21.05.2021 Anmeldung zur Deutschen Meisterschaft
Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft bitte um Anmeldung beim Schiessmeister.
Da es zur Zeit nur begrenzt möglich ist zu schiessen bitte um zeitnahe Info per Mail oder Telefonisch. 

 

14.05. Deutsche Meisterschaften 2021 in München
Die Veranstaltung wird gesplittet
Die Deutsche Meisterschaft im Sportschießen findet in diesem Jahr in zwei Teilen statt: Teil eins vom 27. August bis
05. September (Meldeschluss: 20. Juli) und Teil zwei vom 30. September bis 03. Oktober (Meldeschluss: 24. August).
Das beschloss der Bundesausschuss Sportschießen am vergangenen Samstag auf Grund der anhaltenden
COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen strengen Voraussetzungen für die Veranstaltung.
< mehr >
Zeitpläne Teil 1:
Zeitpläne Teil 2:


Auf den 1. Blick wird die DM mit reduzierten Disziplinen und Klassen durchgeführt werden. Für die Schützen
vom SV Hegelsberg-Vellmar sind u.U. die Disziplinen Luftpistole, Freie Pistole und Sportpistole von Interesse.

Fest steht, dass die Hessischen Meisterschaften bereits abgesagt worden sind und die Qualifikation zur DM soll
auf den noch zu terminierenden Bezirksmeisterschaften erlangt werden.
Man darf gespannt sein, wie der Bezirk das mit den z.Zt. geltenden Hygieneregeln lösen wird. Der Meldeschluss
der Qualifikationsergebnisse zur DM ist bereits in ca. 8 Wochen

Üpdate 17.05 : Neuregelung der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2021
Da das Zeitfenster der Bezirksmeisterschaften bis um Meldeschluss zur DM immer enger wird, hat sich der Sportausschuss
für den Landesverband Hessen am 14.05. folgendermaßen geeinigt:
Jeder, der das Leistungsniveau hat, oder sich Chancen ausrechnet, sich für eine Deutsche Meisterschaft zu
qualifizieren, hat nun die Möglichkeit ein Qualifikationsergebnis unter aktuellen für seinen Verein geltenden
Corona-Bedingungen „zuhause“ beim eigenen Verein zu schießen. Dies geschieht im Verein unter Aufsicht
des Vereinssportleiters oder des Vereinsvorsitzenden‘.

< mehr >
siehe auch Info vom Bezirk < hier >

Hiervon unberührt ist die Durchführung der Deutschen Senioren Meisterschaften in den Auflage Disziplinen für
LuPi, LG und KK-Gewehr. Hierzu gibt es .Zt. noch keine Entscheidung
.

06.04.Meisterschütze 2021 #DuUndDeinVerein: Zweite Auflage des Online-Fernwettkampfes ab 1. April

Der „Meisterschütze“ ist zurück! Nach einer gelungenen Premiere mit fast 4.500 Teilnehmern im vergangenen Jahr,
veranstaltet der Deutsche Schützenbund nun den „Meisterschütze 2021 #DuUndDeinVerein“ für jedes Mitglied des DSB!


Anmeldung und Infos findet ihr hier

03.04. Sportschützin Sabine Ullrich unerwartet verstorben.

Überraschend erreichte die Hegelsberger Schützenfamilie die Nachricht, dass die langjährige Schützenschwester
Sabine Ullrich mit nur 55 Jahren unerwartet verstorben ist.

Gleich nach der Wiedervereinigung fand Sabine Ullrich zusammen mit dem 4maligen Olympiateilnehmer,
Europa- und Weltmeister Harald Vollmer aus Bad Frankenhausen (Thüringen) den Weg nach Vellmar.
Bereits kurze Zeit später stellten die beiden Leistungssportler zum 1. Dezember 1990 die Aufnahme in den
Schützenverein Hegelsberg-Vellmar.

Auf Initiative vom Hegelsberger Olympiateilnehmer und Titelträger Gerhard Beyer konnte er Manfred Deichmann
überzeugen, an die früheren Erfolge der Bundesliga Luftpistole anzuknüpfen. Zusammen mit dem jungen
Hessenmeister Lev Berner, Altmeister Edgar Heyne und maßgeblich Sabine Ullrich nahmen sie die Sache
ernst und wurden sofort verlustpunktfrei Meister der Oberliga. Sie setzten durch Verstärkung mit Christian
Hollstein den Siegeszug in der Hessenliga fort und bereits 2006 war mit dem Aufstieg in die Regionalliga-Nord,
der heutigen 2. Bundesliga, der erste Schritt erstklassig zu werden, erreicht.

Durch den beruflichen Wegzug von Sabine Ullrich nach Südhessen ließen Aktivitäten in den
Liga-Wettbewerben nach. Sie nahm jedoch nach wie vor an den Meisterschaften teil und wurde in der
Disziplin Freie Pistole zwei Mal Hessische Meisterin in der Einzelwertung. 2011 stellte sie in dieser Disziplin
sogar den Hessischen Rekord auf. In der Mannschaftswertung errang Sabine Ullrich mit dem Hegelsberger
Damenteam einen weiteren Hessischen Meistertitel.

Aber nicht nur dem Leistungssport war Sabine verbunden. Sie vertrat den Verein insgesamt drei Mal als
Schützenkönigin. Sie errang die Trainer-C Lizenz für die Disziplin Pistole und wurde mit der Hessischen
Ehrennadel in Silber und Gold ausgezeichnet.

Wir trauern um

Sabine Ullrich

* 11.12.1965
30.03.2021

.
 


Wir gedenken unserer verstorbenen Mitglieder < Hier >

 

31.03. Ostergrüße aus Tschechien
Unser langjähriger Freund Jury Jurasec, vom SBTS Konovice (CZ), wünscht uns aus Tschechien über
Facebook die besten Glückwünsche zu Ostern < Hier > Vielen Dank.
 

26.03. Mehr Infos um den Brand vom Rechenzentrum
< Frankfurter Allgemeine >
 

24.03. HNA-Bericht: Svenja Berge zur EM 2021 qualifiziert

Der gesamte Bericht der Hessische Allgemeine (HNA) < Hier >

 

24.03.2021 Buchungen über den Mitgliederbereich sind wieder online
nach und nach funktioniert alles wieder.
Wir müssen grösstenteils der Links und Bilder wieder einfügen das kann eine Zeit dauern
(Scheint aber offensichtlich jetzt auch wieder i.O)


22.03. Wir sind wieder online
Die geretteten Backup-Daten sind zwar (noch) nicht so wie früher, aber unter Einschränkungen können wir auch
wieder Neuigkeiten ins Netz stellen. So sind u.a. die Links zu weiterführende Themen (noch) nicht aktiviert, die
internen Bilder nicht wieder verlinkt usw.
Es scheint, dass alles gerettet werden konnte (25.03.): Die und weiterführenden Links sind wieder da,
Der Editor arbeitet wieder korrekt. Großen Dank an die 'Retter'.

Was war geschehen?

Straßburg: Großbrand bei OVHcloud – viele Websites auf der ganzen Welt nicht verfügbar. Im Rechenzentrum
der Firma OVH in Straßburg brach ein Großbrand aus. Da sich das Unternehmen auf das Hosten von Computerdaten
spezialisiert hat, sind viele Websites nicht mehr verfügbar. Aus noch immer nicht geklärten Gründen brannte das
fünf Etagen hohe Rechenzentrum mit Platz für 12.000 Server vollkommen nieder, ein weiterer Bau wurde zur
Hälfte zerstört.
 
Viel war auf den 1, Blick nicht zu retten: Hunderte Feuerwehrleute kämpften in Straßburg gegen
die Flammen
in Europas größtem Rechenzentrum. Viele Daten sind für immer verloren.
Bilder: l‘Alsace: Jean-Christophe DOR

Was bedeutet das für uns Internetnutzer?
Zu den beruhigenden Vorstellungen des Internet-Zeitalters gehört die Idee, dass unsere Daten in einer „Cloud“, einer
„Wolke“, gespeichert und so auf eine geradezu himmlische Weise gesichert sind. Dank der Cloud muss niemand mehr
fürchten, dass mit seinem Laptop auch alle dort gespeicherten Dokumente gestohlen werden, Die Daten – das ist die
Vorstellung, die die Propagandasprache der Internetbetreiber suggeriert – schweben dank Cloud-Technologie
transzendiert zu ewigem Wissen im globalen Raum; ortlos, unangreifbar, unlöschbar. Soweit die Theorie.

In diesem Rechenzentrum befand sich auch ein Großteil der Server unseres Homepage-Anbieters. Aktuell werden
Teile des Rechenzentrums wiederhergestellt. Eine Auflistung der vom Brand betroffenen Räume macht Hoffnung, d
ass die Sicherheitskopien in einem unversehrten Raum lagern. In Kürze werden diese Abschnitte wieder in Betrieb
genommen. Dann kann geprüft werden, ob die Sicherheitskopien intakt sind. Sollte damit alles in Ordnung sein,
beginnt der Provider umgehend die Kunden-Webseiten wieder herzustellen.
 

Letzte Meldung: Man kann es kaum glauben - unsere Homepage ist gerettet.
Nachdem unser Provider nach dem verheerenden Brand vom Rechenzentrum in Straßburg uns Hoffnung gemacht
hatte, dass unter Umständen die Backups von der Katastrophe verschont geblieben sind, konnte schon in der Nacht
zum vergangenen Sonntag unsere Homepage wieder online gestellt werden. Ein Dankeschön an die Verantwortlichen.


Was war in der Zwischenzeit geschehen?
Unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes ist nunmehr zum dritten Mal, jetzt auf unbestimmte Zeit,
verschoben worden. Wir hängen in der Luft, da sich der jetzige Vorsitzende Ronald Beez nicht der Wiederwahl stellen will.

Die Trainingszeiten können nun wieder online bei den Schießmeistern Sascha und Frank gebucht werden – maximal 5
Schützen auf der gesamten Schießanlage aus maximal 2 Haushalten. In der Praxis heiß dies, maximal 2 Schützen
sind auf den gesamten Schießstand zur gleichen Zeit erlaubt. Es sind die strengen Hygiene Regeln zu beachten.

Keiner weiß wie es weitegeht. Die Freiluft Liga Wettbewerbe stehen in den Sternen.

Der Deutsche Schützenbund hält an die Durchführung der Deutschen Meisterschaften fest. Die Landesmeisterschaften
sind jedoch bereits abgesagt worden. Zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften sollen die erzielten Ergebnisse
der zu verschiebenden Bezirksmeisterschaften in den Mai zur Qualifikation herangezogen werden. Und das alles
ohne Training – dann Prost Mahlzeit. Aber das war alles vor der ‘3. Welle‘ festgelegt worden, in der Hoffnung alles
wird wieder gut.

Nun zeichnet sich jedoch ab, dass es schießsportlich ein 2. verlorenes Jahr geben wird. Wir sind eben keine Profis,
wir wollen nur unseren Freizeitsport nachgehen.
 

07.03.2021 Quali zurEM: Svenja Berge erfolgreich
Von der erfolgreichen EM-Qualifikation der beiden hessischen Luftpistolen-Schützen Svenja Berge
und Henri Rosmanitz berichtet Heiko Dörr: „Die 25-jährige Polizeikommissarin Svenja Berge 
konnte sich bei der Qualifikation der Teilnehmer für die Europameisterschaft Luftpistole im Mai im kroatischen Osijek
am Wochenende in München durchsetzen.
Bericht findet ihr hier

01.02.2021 Entscheidung Breitensport der kommenden Meisterschaften
Am 29.01.2021 gab es eine Video Konferenz des Sportausschusses Hessischer Schützenverband.
Die Landesmeistermeisterschaft wird abgesagt und die Ergebnisse von der Bezirksmeisterschaft werden als Grundlage
zur Meldung zur Deutschen dienen. Aber es werden dies Jahr KEINE Halb Programme geschossen sondern das volle
Programm im Bezirk: Nachzulesen Hier
 

17.01. Wir wissen zurzeit nicht, wie es mit unserem Sport weitergeht.
So das Resümee nach einer Videokonferenz des Hessischen Schützenbundes. 

Auf Vorschlag von Sportleiter Martin wurden die Entscheidungen über die Ausrichtung der Bezirks- und
Landesmeisterschaften vertagt. „Es ist nicht absehbar, wann wieder etwas möglichist“, so Martin, der vom
Deutschen Schützenbund in den nächsten Wochen eine Aussage zur Austragung der Meisterschaftssaison
erwartet.
Ausführlicher Bericht < Hier >
 

10.01.2021 Beendigung der Rundenwettkämpfe Luftdruckwaffen im Bezirk 11
Der Bezirksvorstand hat Final die Rundwettkämpfe beendet mehr könnt Ihr HIER lesen